{mission weinkeller erfolgreich beendet}

Wir haben es vollbracht!

Schweißtreibende Arbeit bei diesen Temperaturen aber es fühlt sich gut an! Am Freitag war es soweit, die Weinflaschen fanden ihren neuen Platz.

Eine ganze Woche haben wir mit sägen, bohren, schrauben, pinseln und auch ein bisschen fluchen verbracht ..!

Die Planung stammt aus meiner Hand (Plan) als Holz hat man uns im Fachmarkt zu MDF 18mm geraten (wegen der Feuchte und so). Da sich dieses Holz aber so schlecht anstreichen ließ hab‘ ich den ach so netten Verkäufer aber oft verflucht (hoffe es geht ihm noch gut) 3 Anstriche hat es gebraucht.

So sieht es jetzt in unserem Schatzzimmer aus: (In der Mitte des Raumes steht nun noch ein Weinfass, das Foto folgt bald) Fehlen tuen noch die Kreuze und das Gläsergestell in die große Lücke kommt später noch ein Kühlschrank

 Wie schon in meinem Beitrag {ich hab’s schon wieder getan} geschrieben, möchte ich mir gerne ein Bastel-/Nähzimmer zulegen…

Am Sonntag habe ich unsere „Rumpelkammer“ entrumpelt, am Montag haben wir die Schweden überfallen und Montag- + Dienstagabend geschraubt. Das Resultat ist ein Traum (Dokumentation folgt in Kürze) Aber jetzt schon einen großen Dank an meinen Schatz dafür, dass du mir all meine Wünsche erfüllst, liebe dich!!!

{gastgeschenk + tischordnung in einem}

Hab noch was beim Aufräumen gefunden…

Letztes Jahr haben wir geheiratet und ich habe mir lange Gedanken über das Gastgeschenk gemacht. Es sollte etwas sein, das nicht gleich in die Tonne fliegt und an dem der Gast noch später Freude haben soll und sich an diesen schönen Tag erinnern kann.

Ich habe mich für Sukkulenten entschieden, da auch ich nicht wirklich einen oder zwei grüne Daumen besitze bin ich mit dieser Pflanzenart bis jetzt immer gut gefahren 🙂

Für jedes Paar habe ich ein Pflänzchen vorgesehen, damit nun jeder Gast wusste an welchem Tisch er Platz nehmen durfte, wurden die ganzen Töpfe vor dem Speisesaal auf einem Tisch arrangiert. In jeder Pflanzen steckte ein Holzstäbchen mit dem Namen und der Tischnummer. Hat auch bei dem älteren Semester sehr gut geklappt.

Hier ein Foto (leider ohne den Stecker 😦 ) Das Töpfchen wurden noch farblich an die Tischdeko angepasst und am Schildchen ist unser Hochzeitsdatum (auf der anderen Seite sind unsere Namen gedruckt)

gastgeschenk_logo

{ich hab’s schon wieder getan}

Die Ferienzeit hat begonnen und da ma’am berg gerne gut organisiert in den Urlaub fährt habe ich mir ein Pass- und Boardingpass-Etui genäht. Was man hier nicht sieht, es handelt sich um das zweite Exemplar, das Erste ist leider zu klein ausgefallen, da hat wollt jemand vergessen die Nahtzugabe mit einzurechnen 😀 Was soll’s, Übung macht ja bekanntlich den Meister!

Ich habe nun ein Fach für unsere Boardingpässe, zwei Fächer für unsere Pässe (alle 6 passen hinein!) noch einen Reißverschluss wo ich anderweitige Zettelchen verstauen kann und es gibt noch eine Lasche für einen Stift.

Das Etui lässt sich mit zwei Snap-Knöpfen verschließen.

Dies ist ein Werk von letzter Woche, wir beschäftigen uns seit letztem Wochenende zu Hause mit etwas groberem Handwerkeln, und zwar: Weinkellerregale bauen! Fotos folgen bald. Für heute Abend ist der letzte Anstrich geplant.

Sobald dieses „Männer“-Projekt vollendet ist, folgt das Nächste: unser Heimbüro-Abstellkammer-Bibliothek-Raum in ma’am berg Kreativ-Zimmer verwandeln! Ich freu mich schon, denn so langsam macht es mir nämlich keine Spaß mehr all meine Nähutensilien nach dem Näherfolg  zu verstauen. Hat jemand schöne Ideen zur Stoffaufbewahrung? Habe noch nicht das Richtige gefunden.

LG,

ma’am berg

{ich habe mich mit dem nähfieber infiziert}

Ja genau, ich habe mich angestochen, das Nähfieber hat mich gepackt. Am Montag ist das Fieber ausgebrochen, ich denke ich habe mich bei Jane Carrot und pattydoo infiziert. Zuvor habe ich mich eigentlich nie mit meiner geerbten Nähmaschine (Bernina virtuosa 153) beschäftigt, sie kam immer nur zum Hosenkürzen in den Einsatz. Am Montag kam es mir irgendwie in den Sinn sie anderweitig zu nutzen, hier die Resultate…

{mr. romantic}

venedig_logoNa da hat mein Schatz mich aber schön überrascht ⭐️ Am Freitagabend bekam ich einen Umschlag: ein verlängertes Wochenende in Venedig! Und die Kinder, der Hund, die Arbeit? Alles schon vorbereitet und alle sind versorgt!

Also ging es am Samstag nach Venedig, zwei Übernachtungen in der, wie ich finde schönsten Stadt der Welt, und am Montag wieder nach Hause.

Was wünscht sich Frau noch mehr… Ich kann mir keinen besseren Mann vorstellen! Liebe dich über alles! 😍

{ice ice baby}

DSC_0018da die Zitronenmelisse in meinem Kräutergarten zu einem Urwald wurde, beschloss ich am letzen Sonntag einen schönen frischen EisTee zu kochen. Dazu goss ich einen Pfirsichtee auf, hinzu fügte ich eine Menge Melisse, etwas frische Minze und einen Esslöffel Zucker. Nachdem er abgekühlt war löschte er uns an dem heißen Wochenende herrlich den Durst.

{schöne geschenktüten}

DSC_0016anleitungbraucht man zum Geschenkeinpacken eine Tüte sind die vorhandenen entweder zu klein oder man besitzt gerade gar keine in seinem Fundus. Während ich mich mal wieder auf Pinterest rumgetrieben haben, ist mir ein klasse Beitrag in die Augen gestoßen (zum vergrößern, klicken). Für die kleine Sophie, die letzten Sonntag 5 wurde, hab ich es gleich getestet, binnen 5 Minuten war mein Tütchen mit Washitape und Wellpappe fertig und hier das Ergebnis…

Morgen ist in Luxemburg Muttertag und zusätzlich noch mein Geburtstag, mal schauen was meine Meute sich so einfallen und gebastelt hat 🙂

Übrigens habe ich das Foto in meiner selbstgebauten Lichtbox geschossen, dazu mehr in einem späteren Beitrag